Caspar David Friedrich

5:07 Minuten

In diesem Film werden Leben, Schaffen und die wichtigsten Werke von Caspar David Friedrich vorgestellt.

Caspar David Friedrich ist wohl der bedeutendste Maler der deutschen Romantik. Auch heute noch ist er über Deutschlands Grenzen hinaus ein Begriff. Zweifelsohne gehört Friedrich zu den innovativsten Landschaftsmalern um 1800 und etabliert mit Malern wie Philipp die Landschaftsmalerei als wichtige Gattung. Bis dahin waren es vor allem religiöse Darstellungen, Historiengemälde und Porträts, die von der Kunstwelt geschätzt wurden.

Ein zentraler Gedanke in Friedrichs Werken ist der Pantheismus als Wieder-Vereinigung des Menschen mit der Natur. Sie wird in all ihren Erscheinungsformen von Friedrich als belebt und beseelt verstanden. Der Mensch soll nach Auffassung der Romantik wieder lernen, in der Natur die Handschrift eines allumfassenden Geistes zu lesen.

Caspar David Friedrich gehört einer neuen Generation von Künstlern an, die nicht mehr von einzelnen reichen Förderern unterhalten werden. Er bietet seine Bilder sozusagen auf dem freien Markt an.

Friedrich wird von Zeitgenossen als introvertierte, nachdenkliche Persönlichkeit beschrieben. Oft ist er melancholisch oder gar depressiv. Seine Religiosität ist an keine Konfession gebunden. Dem Trubel der Massen weicht er aus und verbringt die meiste Zeit im Halbdunkel seines Ateliers. Dort malt er die für ihn typischen Bilder, in denen die Natur menschliche Gefühle und Gemütszustände widerspiegelt.

Zurück