Kunststoffe aus Erdöl und Erdgas

6:23 Minuten

Aus den Naturprodukten Erdöl und Erdgas werden Bausteine für synthetische Fasern gewonnen. Diese Bausteine werden Monomere genannt und die aus ihnen gebildeten Makromoleküle sind die Polymere. Die ersten synthetischen Fasern, die hergestellt werden konnten, sind Polyamide, die aufgrund ihrer chemischen Struktur mit der Naturseide verwandt sind. Nylon und Perlon gehören zu den Thermoplasten. Sie werden beim Erwärmen weich und schmelzen schließlich. Auch Polystyrol - besser bekannt als Styropor - ist ein Thermoplast. Eine andere Klasse von Polymeren sind die Duroplaste, deren Monomere nicht kettenförmig, sondern räumlich vernetzt zu Polymeren zusammengesetzt sind. Diese Kunststoffe sind spröde und hart und verformen sich beim Erhitzen nicht.

Zurück