Bernoulli-Prozesse (Untertitel)

8:18 Minuten

In diesem Film werden Zufallsversuche behandelt, bei denen es genau zwei mögliche Versuchsausgänge gibt. Solche Zufallsversuche werden – nach dem Schweizer Mathematiker – Bernoulli-Prozesse genannt.
Anhand anschaulicher Beispiel werden die Grundlagen der Berechnung solcher Prozesse erläutert. Dabei werden unter anderem die Bernoulli-Kette, das "Galton-Brett" und das Pascalsche Dreieck vorgestellt.

Alle gesprochenen Texte dieses Schulfilms erscheinen auch als Untertitel, um Hörgeschädigten den barrierefreien Zugang zu den Inhalten zu ermöglichen. Damit wird das gemeinsame Lernen möglichst vieler Kinder im Sinne der Inklusion erleichtert.

Zurück