Edward Hopper

6:23 Minuten

Edward Hopper war einer der bekanntesten amerikanischen Realisten des 20. Jahrhunderts. Seine Werke machen oftmals Einsamkeit und Tristesse anschaulich und gegenständlich. Edward Hopper ignorierte sein ganzes Leben lang die Strömungen und Tendenzen der Kunstszene und des Kunstmarktes. Insbesondere reagierte er nicht auf die populär gewordene Abstraktion. In den 1950er Jahren geriet Hopper dadurch völlig ins Abseits.

Nur das Reisen mit seiner Frau konnte er sich leisten. Dort fand er bis zu seinem Lebensende die Motive für seine Bilder. Hoppers Ruhm als einer der größten Realisten des 20. Jahrhunderts kam erst nach seinem Tod.

Zurück